Meine Trainingsmethoden sind vielseitig und ganzheitlich.

Immer eine Mischung aus Impulsreferaten und kreativen Selbsterarbeiten von dem vermittelten Inhalt. Damit das Gelernte gehirngerecht gelernt werden kann. Wichtig ist die Selbstreflexion des eigenen Könnens und die Erweckung der inneren und äußeren Ressourcen. Die bewusste Entscheidung, was der Teilnehmer im  Leben verändern will. Damit auch der Transfer in den Arbeitsalltag ermöglicht wird.

Suggestopädischer Ansatz, je nach Lerntyp werden verschiedene Kanäle angesprochen, Einzelarbeit, Gruppenarbeit und eine wertschätzende Feedbackkultur ist immer vorhanden.

Mir ist wichtig, dass Lernen mit allen Sinnen unterstützt wird.

Das bedeutet für mich

Ideal ist die Verbindung von kurzen Trainingseinheiten (Impulsreferaten) mit Selbstreflexionseinheiten (allein und in Gruppeneinheiten), um die neuen Einsichten und die Vision im Alltag umzusetzen.